Informationen und Links

Alle wichtigen Infos des suesswaren.net-Blogs auf einen Blick.

Andere Postings

Vollmilch-Münzen mit neuer Beutelverpackung von Edel


Vollmilch-Münzen, die beliebten Traditionsbonbons aus dem Hause Eduard Edel Bonbonfabrik GmbH, werden ab August in einem neuen 125 g-Beutel angeboten. Die nach klassischer Rezeptur hergestellten Bonbons in der Münzenform sind seit vielen Jahren auch als „Milchgeld“ bekannt.

Gefüllte Vollmilch Münzen

Das Beuteldesign betont die wertvollen Zutaten des Produkts wie frische Vollmilch und Haselnüsse. Auf dem Beutel treffen sich, genau wie im Bonbon, eine Kanne Frischmilch und erlesene Haselnüsse. Die Prozentangaben (40% frische Vollmilch, 10 % Haselnüsse) sind in einem Störer untergebracht, der Käufer auf die hohen Gehalte aufmerksam macht. Bei den Grundfarben wurden Anleihen am Vorgänger genommen, schließlich hat sich der Beutel über Jahrzehnte gut verkauft und ist ein Klassiker im Süßwarenmarkt. Die traditionelle Rezeptur ist dabei seit vielen Jahren unverändert. Die letzte Änderung betraf nur die Form des Bonbons, als man zur Euro-Einführung auch die Prägung der
„Bonbonmünze“ auf die neue Währung umstellte. Allerdings verfügt die Eduard Edel GmbH natürlich noch über die alte Form und kann daher jederzeit auf eine Rückkehr der guten alten DM reagieren.

Zur Unterscheidung werden die Milchmünzen als ungefüllte Variante sogar noch heute mit den DM-Symbolen verkauft. Die Edel Vollmilch-Münzen sind im neutralen Karton zu 40 Stück oder im attraktiven Thekenaufsteller zu 15 Stück erhältlich.




Rss Feed Tweeter button