Exportboom bei Süßwaren


Bonn – Die deutsche Süßwarenindustrie exportiert so viele Süßigkeiten wie nie zuvor. Im letzten Jahr wurden 1,26 Mio. t Süßwaren in über 140 Länder der Welt exportiert, was einem Exportwert von rund 3,5 Mrd. Euro entspricht. „Die deutsche Süßwarenindustrie ist xportweltmeister mit deutlichem Abstand vor anderen Lieferländern wie
Frankreich, Schweiz oder den USA“, so Klaus Reingen, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI). In den letzten acht Jahren stieg der Exportumsatz um 64 Prozent auf das heutige Rekordniveau. Dieser Aufwärtstrend setzt sich im Jahr 2007 fort. Im ersten Quartal stieg der Exportumsatz von Süßwaren um 16,0 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum und wächst kontinuierlich weiter.

Nicht von ungefähr boomt der deutsche Süßwarenexport, denn die deutschen Süßwarenhersteller sind weltweit auf allen maßgeblichen Märkten und Messeplätzen präsent. Allein in diesem Jahr stellen insgesamt 90 Unternehmen unter dem Dach von German Sweets, dem aus dem BDSI heraus gegründeten Exportförderverband der Süßwarenindustrie, in Shanghai, Dubai und Köln aus. Auch in den Vereinigten Staaten setzt sich die deutsche Süßwarenpräsenz fort. „Die USA sind der wichtigste Exportmarktunserer Industrie außerhalb Europas. Wir freuen uns, dass das
Bundesernährungsministerium die deutsche Gemeinschaftsbeteiligung in diesem wichtigen Markt auf der Süßwarenmesse All Candy Expo in Chicago erstmals aktiv fördert“, so Dr. Stefan Feit, Geschäftsführer von German Sweets. „Wenn es uns gelingt, dauerhaft in den Märkten präsent zu sein, werden wir weltweit die Nummer 1 im Süßwarenexport bleiben.“

Pressekontakt:

Kontakt:  Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI)  Dr. Torben Erbrath, Pressesprecher  Schumannstr. 4-6, 53113 Bonn  Telefon: (0228) 260070, Telefax: (0228) 2600789 eMail: bdsi@bdsi.de , Internet: http://www.bdsi.de




Rss Feed Tweeter button