Informationen und Links

Alle wichtigen Infos des suesswaren.net-Blogs auf einen Blick.

Andere Postings

Schokolade


Schokolade, die süße Versuchung für Groß und Klein, ist beliebter kleiner Snack für zwischendurch, aber sie ist auch als Geschenk eine Gabe die Freude bereitet. Schon die alten Azteken kannten den Kakaobaum und bereiteten sich aus der Kakaobohne eine Art Schokotrunk zu, der aber nichts mit dem heutigen sehr süßen Kakao gemein hatte. Die Kakaobohne kam schon im 16. Jahrhundert nach Europa und fand dort als Kakaotrunk keine große Fangemeinde, da man am Anfang dieses Getränk ohne Zucker zu sich nahm. Aber schon im 17. Jahrhundert wurde dank Honig und Rohrzucker, der Kakao ein beliebtes Getränk in Adelskreisen, die sich als einzige, dass bis dahin sehr teure Geschmackserlebnis, leisten konnten. Im 19. Jahrhundert gab es die ersten Schokoladenfabriken, die Namen wie Rausch und Lindt als bedeutende Hersteller von Schokoladenspezialitäten bekannt machten. In dieser Zeit waren die Schweizer Schokoladenhersteller wie Lindt und Nestlé führend in der Schokoladenproduktion. Nestlé produzierte als erster eine Milchschokolade und Lindt entwickelte das berühmte Conchierverfahren, dass den Weg frei machte um aus der einfachen Kakaobohne das Qualitätsprodukt Schokolade zu machen. Eine ständige Verfeinerung der Herstellungsprozeduren bei den frühen Herstellern wie Rausch und Nestlé bescherten uns die Qualitätsprodukte der heutigen Zeit. Ihre Produktvielfalt, die mit den unterschiedlichsten Füllungen und Zutaten, für eine ungeahnte Geschmacksvielfalt bei der Schokolade und Pralinen von Nestlé, Lindt, Reber, Rausch und Storck sorgte.

Schokolade und Pralinen verdankt der Kunde nicht nur Lindt und Nestlé, auch Firmen wie Rausch, Reber, Storck, Ritter Sport, Storck oder Kraft Foods, die mit ihrer Marke Milka die Kunden mit immer neuen Schokoladenkreationen begeistern. Kraft Foods hat mit seiner Marke Milka aber noch etwas anderes geschafft, es machte aus Milka Schokolade ein lila Lebensgefühl, dass die Kraft Foods Kunden durch den Kauf der Werbeartikel von Kraft Foods und Milka verdeutlichen. Ob Ostern oder Weihnachten, mit saisonalen Sonderproduktionen schafft Kraft Foods mit seiner Marke Milka aus der Kakaobohne Schokolade und Pralinen, die nicht vielfältiger sein könnten.

Wer dagegen auf Traditionen setzt, der findet seine Schokolade bei der Firmen Rausch und Reber. Bei der Firma Rausch setzt man auf die altbekannte Qualität guter Schokolade und auf Kakaobohnen, die aus ganz speziellen Anbaugebieten kommen. Bei Reber steht die gute Praline, nach alten Rezepten gefertigt, wie die Mozart Kugel im Vordergrund. Aber es gibt auch moderne Varianten der Schokolade, denn Storck hat in den letzten Jahren sich auch der Kakaobohne angenommen und bringt ein modernes Schokoladenprodukt auf den Markt. Storck, die man schon lange als Produzent von Karamellbonbons und vieler anderer Süßwaren kennt, hat den Trend der Zeit erkannt. In ihrer Produktion verwendete Storck für ihre Schokoküsse und Toffees schon früher gerne Schokolade, aber nun erscheint bei Storck die Schokolade in einem neuen Gewand.

Aber nicht nur Schokolade in Tafelform ist bei den Kunden hoch im Kurs, auch so genannte Schokoriegel wie Mars finden den Beifall der Käufer. Bei Mars kann der Käufer nicht nur Schokolade essen, es sind bei Mars auch Mandeln oder Karamell, die diesem Riegel den besonderen Mars Geschmack verleihen. Werbesprüche wie, Mars macht mobil bei Arbeit, Sport und Spiel, wollen Mars fast einen Fitnesstouch verleihen und weichen vom Pfad des Dickmachers durch zuviele Kalorien vollkommen ab. Mars wird zum Zwischendurch Snack für Zuhause und Unterwegs und verwandelt die Kakaobohne in die Grundrezeptur für ein modernes Lebensmittel.

Oft liegt die Verkaufsidee aber auch einfach nur in der Veränderung des Schokoladenformat, so hat Ritter Sport die rechteckige Schokolade in ein quadratisches Format gebracht, dass bei Ritter Sport mit einem Knick geöffnet werden kann. So verwandelt Ritter Sport die Schokoladentafel in ein Format, dass optimal für unterwegs geeignet ist und auch in die kleinste Handtasche passt. Bei Ritter Sport wird dem Käufer vermittelt, er kaufe ein trendiges, modernes Produkt, dass auch der fitnessbewusste Käufer essen kann. Hier liegt die Verkaufsbotschaft schon im Namen, Ritter Sport, begründet und soll dem Kunden erklären, dass Schokolade nicht mehr das Produkt ist, dass in früheren Zeiten nur als Dickmacher bezeichnet wurde.

Wer aber an Schokolade denkt, der muss auch an die höchste Form der Veredelung der Kakaobohne denken, an die Pralinen. Firmen wie Lindt, Reber, Nestlé, Ritter Sport und Kraft Foods Milka schenken dem Kunden immer neue Gaumengenüsse, die durch die Kreativität der Pralinen Künstler bestimmt wird. Kunstwerke aus Schokolade und den verschiedensten Zutaten sind nicht nur für den Eigenverbrauch beliebt, die Pralinen von Lindt, Reber und Kraft Foods Milka sind gern gesehene Geschenke auf allen Gabentischen. Besonders zu den Feiertagen wie Weihnachten und Ostern, wo saisonale Köstlichkeiten von Lindt, Reber, Rausch und Kraft Foods Milka nicht nur Kinderherzen erfreuen.

Doch nicht nur zu Schokolade und Pralinen wird die Kakaobohne heute verarbeitet und gerne gekauft, denn eine Firma wie Nestlé bringt Kakaopulver auf den Markt, dass mit Milch verrührt das beliebte Schokoladengetränk in allen Haushalten ist. Schokolade und Pralinen von Nestlé, Rausch, Ritter Sport, Reber, Storck oder Mars machen aus einem süßen Hochgenuss ein modernes Lebensmittel.




Rss Feed Tweeter button