Informationen und Links

Alle wichtigen Infos des suesswaren.net-Blogs auf einen Blick.

Andere Postings

Fruchtgummi – Nicht nur für Kinder eine leckere Süßigkeit


Fruchtgummis sind Süßigkeiten, deren Hauptbestandteil aus Zucker besteht. Daneben finden sich Glukosesirup, Gelatine, Geschmackstoffe, Säuerungsmittel, Farbstoffe und andere Aromastoffe in der Zutatenliste wieder. Durch den Austausch der Gelatine durch Zutaten kann Einfluss auf die Konsistenz genommen werden. So bewirkt beispielsweise die Zugabe von Agar-Agar eine gelee-artige Konsistenz. Die kleinen bunten und vor allem weichen Süßigkeiten sind in jedem Supermarkt erhältlich und sind ein wahrer Klassiker.

Die Fruchtgummis gibt es in vielen Farben und Formen in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Auch in Kombination mit Schaummasse, Joghurtüberzug oder Lakritz werden die Leckereien heute angeboten. Doch nicht nur in Supermärkten oder Süßwarenläden kann man Goldbären und Co erwerben, auch über das Internet ist der Kauf möglich und die Lieferung erfolgt direkt nach Hause. Man kann Fruchtgummi jedoch mit der richtigen Rezeptur auch zu Hause selbst herstellen.

Rezeptgrundlage der Fruchtgummis sind die 1909 in England von Charles Gordon Maynard erfundenen Weingummis. Diese enthalten jedoch auch heute noch als Unterscheidung zu den Fruchtgummis Säurungsmittel. Die englische Urform ist zudem wesentlich süßer durch den hohen Zuckeranteil und daher auch spröder. Fruchtgummis werden mit Fruchtsäuren hergestellt, was sich auch im Namen widerspiegelt. Trotz des Namens enthält Weingummi jedoch nicht, wie oftmals angenommen, Wein.

Gummibären, als die weitverbreitetste Form der Fruchtgummis, kennt jedes Kind. Der bekannteste Hersteller dieser kleinen fruchtigen Bären ist Haribo. Mit seinen Tanzbären, den Vorgängern der Haribo Goldbären, die 1922 für großes Aufsehen sorgten, hatte das Unternehmen seinen großen Durchbruch, da sich Bären als echter Verkaufsschlager herausstellten. Die Tanzbären selbst waren größer und schlanker als die Goldbären und stellten eine Hommage an die bis Mitte des 19. Jahrhunderts in Parks und im Zirkus anzutreffenden Tanzbären. Seit 1967 vermarktet Haribo die lustigen Bären als Goldbären in verschiedensten Geschmacksrichtungen, seit 2007 mit einer leicht veränderten Geschmacksmischung.

Haribo selbst wurde am 13.12.1920 in das Bonner Handelsregister eingetragen. Der Gründer Hans Riegel, hatte bereits durch seine Ausbildung zum Bonbonkocher Erfahrung mit Süßwaren sammeln können. Nach weiteren Stationen in dieser Branche gründete Riegel schließlich sein eigenes Unternehmen in Kessenich. Zu den erfolgreichsten Süßwaren neben den Goldbären zählen unter anderem die Lackritzschecke sowie Maoam. Heute ist Haribo ein international agierendes Unternehmen auf dem Süßigkeitenmarkt und stellt heute mehrere Hundertmillionen Gummibären pro Monat her. Werbeträger für Haribo Goldbären ist der Moderator Thomas Gottschalk, der bei Kindern auch unter dem Synonym Gummibären-Mann bekannt ist.

Ein bedeutender Konkurrent von Haribo ist die Hitschler International GMBH mit Sitz in Köln. Hitschler ist ebenfalls Produzent von Süßwaren und zum Produktkatalog zählen Fruchtgummis in allen erdenklichen Formen, so auch Gummibären. Das Unternehmen wurde 1953 von Karl Walter Hitschler gegründet, der ab 1976 als Geschäftsführer tätig war. Als „König der Kaubonbons“ bezeichnet, verstarb der Firmengründer im Alter von 88 Jahren. Die Leitung der Hitschler International GMBH, welches als Familienunternehmen geführt wird, ging nach dem Tode des Gründers auf dessen Lebensgefährtin Adelheid Lipfert über. Die Firma wurde anfänglich als Vertriebsunternehmen geführt, bevor Hitschler auch in die selbstständige Produktion eingestiegen.

Haribo sowie Hitschler produzieren jedoch nicht nur Fruchtgummi auf Basis von Gelatine, sondern stellen Gummibären und andere Sorten für Vegetarier her. Diese sind ebenfalls für Menschen der islamischen und jüdischen Glaubensrichtung geeignet, da auf Zutaten, die vom Schwein stammen, gänzlich verzichtet wird. Dabei sind diese Fruchtgummis der beiden Firmen geschmacklich ebenso ein Genuss, wie die anderen Fruchtgummisorten auch. So ist es auch für diese Personengruppen möglich, diese herrlichen Süßigkeiten, die einen festen Bestandteil der Naschwelt darstellen, zu genießen.




Rss Feed Tweeter button